Das endoskopische Stirnlifting Endobrow

Ein endoskopisches Stirnlifting „Endobrow“ – warum?

Wir alle haben den Wunsch, möglichst alt zu werden – wollen uns dabei aber rundum wohlfühlen in unserer Haut und auf unsere Umwelt auch so wirken!

Je älter wir werden, desto drastischer zeigen sich jedoch die „Spuren des Lebens“.

  • Die Spannkraft und Elastizität der Haut nehmen ab.
  • Das Gesicht verändert seine Proportionen, es verliert an Volumen, die Gesichtszüge wirken müde und hängen.

Ergebnis: Unser Gesicht verliert die typischen Merkmale, die wir mit jugendlicher Schönheit und Vitalität assoziieren.

Ab dem 30. Lebensjahr spüren wir diese Veränderungen erstmals, ab 40 Jahren treten diese Nebenwirkungen des Alters mit zunehmender Deutlichkeit auf.

Fühlen auch Sie sich durch die äußere Veränderung Ihres Erscheinungsbildes älter und in Ihrer Vitalität eingeschränkt?

Durch ein endoskopisches Stirnlifting „Endobrow“ erreichen Sie eine wesentliche Verbesserung Ihres Aussehens und Ihres Wohlbefindens; es schenkt Ihnen ein Plus an Lebensqualität!

Sie werden frischer, erholter, jünger und strahlender aussehen und sich auch so fühlen.

Ihr Selbstwertgefühl sollten sie nicht von einem Lifting abhängig machen, jedoch verbessert sich durch das neugewonnene Wohlbefinden Ihre Selbstwahrnehmung und Ihr Lebensgefühl – ohne dass sich Ihr Gesicht dramatisch verändert oder unnatürlich maskenhaft wirkt.

Ich kann Ihr äußeres Erscheinungsbild um rund 10-15 Jahre verjüngen. Nach dem Eingriff schreitet die natürliche Alterung fort – mit zunehmendem Alter sogar schneller.

Was sind die Voraussetzungen für ein endoskopisches Stirnlifting „Endobrow“ und wann ist der richtige Zeitpunkt?

Vor der Behandlung untersuche ich Ihre Haut, Ihre Gesichtskonturen und die Ausprägung Ihrer Falten. Außerdem muss ich Allergien gegen Wirkstoffe ausschließen, die ich bei Ihrer Behandlung anwende. Ein endoskopisches Stirnlifting „Endobrow“ bietet sich bei den ersten Anzeichen der Alterung an. Besondere Voraussetzungen existieren nicht.

Welche Vorteile bringt ein endoskopisches Stirnlifting „Endobrow“?

Das endoskopische Stirnlifting, welches in der Fachliteratur auch als „Endobrow“ bezeichnet wird, hat den Vorteil, dass für dieses Lifting nur wenige kleine Hautschnitte im behaarten Kopfbereich über der Stirn erforderlich sind. Die Schnitte sind etwa 2 cm lang und werden von der Haar-Linie weg in behaarten Kopfbereich gelegt. Durch ein Endoskop kann ich unter Anwendung von Vergrößerungsoptik und Lichtkabel die Operation vornehmen und das Vorgehen an einem Monitor kontrollieren. Bei Endobrow wird die Stirnhaut und Stirnmuskulatur von der Unterlage abgehoben und nach oben gestrafft. Der Unterschied zum klassischen Stirnlifting ist, dass bei Endobrow, also bei dem endoskopischen Stirnlifting, nicht nur Haut sondern auch Haut und Muskulatur gestrafft werden.

Dabei fixiere ich die Haut und Muskulatur am Knochen, wodurch die Stirn- und Schläfenmuskulatur geglättet werden. Außerdem werden bei dieser OP-Methode auch die Augenbrauen angehoben. In der Regel wird bei dieser Methode die Haut nicht „weggeschnitten und entfernt“. Bei dieser Methode kommt es zu einer Schrumpfung des Hautüberschusses.

Wie bereite ich mich auf ein endoskopisches Stirnlifting „Endobrow“ vor?

Bitte lesen Sie auch unter der Rubrik „allgemeine Informationen zum Stirnlifting/ Schläfenlifting„.

  • Vor dem Eingriff führen wir mindestens zwei Gespräche. Wir besprechen zunächst, wie Sie sich das Resultat Ihres endoskopischen Stirnliftings „Endobrow“ vorstellen und welches Ergebnis ich unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Voraussetzungen erzielen kann. Holen Sie gerne eine zweite Meinung ein.
  • Im Beratungsgespräch untersuche ich Ihr Gesicht und analysiere Ihre Gesichtsproportionen im Detail. Der Vergleich Ihrer Messwerte mit Standardwerten gibt mir Aufschluss darüber, welche Defizite ich ausgleichen werde.
  • Sehr wichtig ist auch der verlauf Ihrer Haarlinie um die Schnitte optimal einzusetzen.
  • Zur medizinischen Dokumentation fotografiere ich Ihr Gesicht zunächst aus verschiedenen Perspektiven. Wir nutzen Ihre Bilder und ein Computer-OP-Simulationsprogramm, um festzulegen, welche Veränderungen Sie sich wünschen und wie wir Ihr Profil und Ihre Frontalansicht optimieren können. Das Simulationsprogramm gibt Ihnen sehr konkrete Eindrücke, wie sich Ihr Gesicht verändern wird.

Was geschieht bei einem endoskopischen Stirnlifting „Endobrow“ und muss ich sichtbare Narben befürchten?

Das endoskopische Stirnlifting („Endobrow“) hat den Vorteil, dass ich nur wenige kleine Schnitte im behaarten Kopfbereich über Ihrer Stirn setze.

Ich führe durch diese minimalen Schnitte endoskopische Instrumente ein und präpariere per Monitoransicht Gewebestrukturen und erschlaffte Haut und Muskulatur vom Haaransatz bis zu Ihren Augenbrauen. So kann ich die Stirn- und Schläfenhaut sowie die erschlaffte Muskulatur nach oben zum Haaransatz verlagern.

Gleichzeitig hebe ich während der Operation Ihre Augenbrauen an. Die endoskopische Variante sieht kein Entfernen von Haut vor, sondern eine Schrumpfung des Hautüberschusses. Diese Methode kommt für Sie in Frage, wenn Sie lediglich einen relativ geringen Hautüberschuss korrigieren lassen wollen.

Zur Fixation der erschlafften Haut und Muskulatur sind kleine Schrauben notwendig, die am Knochen verankert werden und nach der Heilung im Körper bleiben. Es gibt aber auch Vorrichtungen, die aus Milchsäure bestehen und im Laufe der Zeit vom Körper abgebaut werden.

Ich bevorzuge es, kleine Unterschnitte am Knochen vorzunehmen, an denen ich die erschlafften Gewebe befestige. Hierzu benötige ich dann keine Schrauben mehr. Meiner Meinung nach, ist dies die bessere Methode.

Die Wirkung des endoskopischen Stirnliftings „Endobrow“ ist sehr gut, wenn es von ausgewiesenen Fachexperten vorgenommen wird.

Welche Komplikationen können bei einem endoskopischen Stirnlifting „Endobrow“ auftreten?

Keine Operation ist ohne Risiko. Die Risiken eines endoskopischen Stirnliftings „Endobrow“ sind vergleichsweise gering, sofern der Eingriff von einem qualifizierten plastischen Gesichtschirurgen durchgeführt wird. Trotz größter Sorgfalt können während oder nach dem Eingriff vereinzelt Komplikationen auftreten.

Bitte lesen Sie auch unter der Rubrik „allgemeine Informationen zum Stirnlifting/ Schläfenlifting

Welche Narkose erhalte ich bei einem endoskopischen Stirnlifting „Endobrow“ und wie lange dauert der Klinikaufenthalt?

Das endoskopische Stirnlifting „Endobrow“ erfolgt in der Regel unter Vollnarkose, selten unter lokaler Betäubung, aber dann immer unter intensivem Dämmerschlaf.

Bitte lesen Sie auch unter der Rubrik „allgemeine Informationen zum Stirnlifting/ Schläfenlifting

Was muss ich nach einem endoskopischen Stirnlifting „Endobrow“ beachten?

Bitte lesen Sie auch unter der Rubrik „allgemeine Informationen zum Stirnlifting/ Schläfenlifting

Kann ich nach einigen Jahren das endoskopische Stirnlifting „Endobrow“ wiederholen?

Bitte lesen Sie auch unter der Rubrik „allgemeine Informationen zum Stirnlifting/ Schläfenlifting

Wieviel kostet ein endoskopisches Stirnlifting „Endobrow“ und gibt es eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse?

Bitte lesen Sie auch unter der Rubrik „allgemeine Informationen zum Stirnlifting/ Schläfenlifting

Kann ich mir vorab mit Vorher/Nachher-Bildern einen optischen Eindruck verschaffen, um mir eine eigene Meinung zu bilden?

In Deutschland ist es nicht zulässig, in öffentlichen Medien Vorher/Nachher-Aufnahmen von Patienten zu zeigen.

In meiner Praxis gebe ich Ihnen jedoch gerne optische Eindrücke der von mir behandelten Patienten, so dass Sie sich persönlich ein Bild über die Möglichkeiten des endoskopischen Stirnliftings „Endobrow“ machen können.