Straffung der Unterlider („Tränensäcke“)

Eine Straffung der Unterlider – warum?

Ein Unterlid zu straffen und wieder mit jugendlicher Spannung zu versehen, ist viel schwieriger als die Straffung des Oberlides. Die Korrektur der Unterlider verlangt vom Operateur viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl, um optimale Resultate zu erzielen.

Bei der Auswahl des Arztes sollten die Patienten unbedingt darauf achten, dass sie es mit einem erfahrenen Chirurgen zu tun haben, der sowohl mit dem vergleichsweise komplizierten Aufbau der Lidregion als auch mit ihren Erkrankungen und den darauf ausgerichteten speziellen Operationstechniken vertraut ist.

Die erschlafften, hängenden Unterlider – die sogenannten Tränensäcke – können Teil der körperlichen Veränderungen sein, die uns im Zuge des Alterns ereilen, sie können aber auch durch Veranlagung bedingt sein. Außerdem kann, neben der natürlichen Hautalterung, auch eine wiederholt auftretende Augenlidschwellung, verursacht durch Lymph-Abflussstörungen, die Bildung von Tränensäcken fördern; vor allem bei jüngeren Menschen.

Was sind Tränensäcke? Sind in den Tränensäcke Tränenflüssigkeit?

Tränensäcke entstehen, weil an den Unterlidern die Haut, Bindegewebe sowie die Muskeln mit zunehmendem Alter an Elastizität verlieren.

mehr »

Die Haut ist in Höhe des knöchernen Augenhöhlenrandes fester mit der Unterlage verwachsen. Dadurch wölbt sich das oberhalb liegende, erschlaffte Gewebe in Form der sogenannten Tränensäcke vor. Dieser Effekt wird verstärkt durch die zusätzliche Vorwölbung des periorbitalen Fettgewebes – das sind die Fettpölsterchen, die im Unterlid und um den Augapfel von Natur aus vorkommen.

Manchmal kommt es zusätzlich zu einer Verringerung der Spannung des Unterlidbändchens. Diese Lidbanderschlaffung ist dafür verantwortlich, dass das Unterlid etwas tiefer hängt. Der Alterungsprozess im Bereich des Auges verläuft sehr individuell und nicht homogen.

Bei einigen Patienten entsteht eine durch Schattenwurf besonders störende Einsenkung zur Nasenwurzel hin, die sogenannte „Tränenrinne“ oder auch „nasojugale Furche“. Bei Manchen kommt noch störende „dunkle Augenringe“ hinzu.

Die Folge: In extremeren Fällen kann es sogar passieren, dass sich die Tränensäcke durch Ihr Eigengewicht noch weiter vergrößern. Folge ist , dass sich die Tränenrinne immer mehr nach unten bewegt.

Was passiert dann? Der Übergang zwischen den Unterlidern und der Wange, die sogenannte „Transitionzone“, die bei jungen Menschen gar nicht vorhanden ist, rutscht immer tiefer und kommt immer stärker zum Vorschein.

Wer an Tränensäcken leidet, wünscht sich eine schnelle und effektive Lösung. Manchmal können die Tränensäcke nur durch Schminken so kaschiert werden, dass sie nicht mehr als störend empfunden werden. Durch eine Unterlidplastik kann ich Ihre Tränensäcke jedoch in der Regel sehr gut korrigieren.

Ihre Augen wirken − wie bei einer Oberlidplastik − wieder wacher, größer und vitaler. So können Tränensäcke recht zuverlässig beseitigt werden und treten im Regelfall auch in den Jahren danach nicht so schnell wieder auf.

Was sind die Voraussetzungen für eine Unterlidstraffung und wann ist der richtige Zeitpunkt?

Ich führe eine Unterlidstraffung bei Ihnen nur durch, wenn Sie am Tag der Operation körperlich fit und gesund sind. Andere Augen- und Liderkrankungen müssen vorher untersucht und bekannt sein. Prinzipiell gibt es keine Altersbeschränkung für diesen Eingriff. Auch eine Augenerkrankung ist nicht immer ein Grund dafür , die Operation nicht vorzunehmen. Bei vielen Augenkrankheiten können die Lider dennoch gestrafft werden.

Welche Vorteile bringt mir eine Unterlidstraffung?

Bei einer Unterlidstraffung entferne ich den Hautüberschuss und in seltenen Fällen bei massivem Überschuss auch das Fettgewebe. In den meisten Fällen verteile ich das Fettgewebe über den knöchernen Augenrand in das Wangenfett und fülle damit die störenden „Augenringe“ und „Tränenrinne„. Diese Technik wird auch Arcus marginalis release bezeichnet.

Wenn nötig straffe ich die Muskulatur und stelle den Übergang zwischen den Unterlidern und der Wange wieder her. So kann ich Ihre Unterlider wieder attraktiv formen.

Diese Operation werde ich mit Ihnen gemeinsam planen. Ich analysiere Ihre Lider und die Funktion Ihres Auges auf das Genaueste, damit Sie ein perfektes Ergebnis erhalten.

Bevor Sie sich zu einer Unterlidstraffung entschließen, berate ich Sie gerne ausführlich. Wir klären gemeinsam, welche Ergebnisse bei Ihren persönlichen Voraussetzungen zu erwarten sind. Zeigen Sie mir anhand von Bildern, welche Veränderungen Sie sich von der Operation erhoffen und wie Ihre Augenpartie aussehen soll.
Gerne biete ich Ihnen an, sich mit meinen anderen Patienten in Verbindung zu setzen, um sich auszutauschen. Es ist das alleinige Ziel des Eingriffs, dass Sie sich anschließend glücklicher fühlen.

Mit diesem Eingriff straffe ich ihre Lider, Sie sehen frischer und erholter aus. Dennoch wird sich der natürliche Alterungsprozess im Laufe der Jahre wieder auf die Form Ihrer Unterlider auswirken.

Wie bereite ich mich auf eine Unterlidstraffung vor?

  • Bevor eine Unterlidstraffung durchgeführt wird, führe ich mindestens zwei Aufklärungsgespräche mit Ihnen. Dabei können wir erörtern, welche Ergebnisse unter Berücksichtigung Ihrer körperlichen Voraussetzungen und Ihrer persönlichen Vorstellungen erzielt werden können.
  • Außerdem untersuche ich Ihre Lidfunktion mit verschiedenen Testverfahren; unter anderem analysiere ich die Funktion und die Spannung des Lidbändchens durch den so genannten „Pinch-Test“. Die Analyse Ihrer Tränenproduktion ist eine weitere wichtige Untersuchung (Schirmer Test und Tränenfilm-Aufrisszeit).
  • Eine eventuell bestehende Augenerkrankung oder Lidfehlfunktion sollte schon vor der Operation durch Untersuchung und Analyse ausgeschlossen werden.
  • Im Aufklärungsgespräch werde ich die Möglichkeiten der Schnittführung und die zurückbleibenden Narben genau mit Ihnen besprechen und auch auf Ihrer Unterlidhaut anzeichnen.
    Alle andere Informationen entnehmen Sie bitte der Kapitel „Lidstraffung

Was geschieht bei einer Unterlidstraffung?

Die Korrektur der Unterlider verlangt vom Operateur viel ästhetisches Empfinden, um optimale Resultate zu erzielen.

Die Operationstechnik, die ich bei Ihrer Unterlidstraffung anwende, hängt entscheidend vom Ausgangsbefund Ihrer Lider ab.

  • Liegt ein reiner Hautüberschuss,
  • eine Erschlaffung, Degeneration und Verkalkung der Augenringmuskeln mit Hängefalten (Festoon), evtl. in Kombination mit einem Ödem (Wasser und/oder Lymphansammlung),
  • eine Vorwölbung von Augenhöhlenfettgewebe,
  • eine altersbedingte Erschlaffung des Lidbandes oder
  • eine Kombination einzelner Befunde vor?

Um bei Ihnen einen deutlichen Verjüngungseffekt zu erzielen, genügt es in manchen Fällen schon, nur die erschlaffte Haut zu entfernen. In anderen Fällen kann es allerdings notwendig sein, auch etwas Fettgewebe abzutragen, umzuverteilen und/oder einen kleinen Streifen des Augenringmuskels zu straffen, um den gewünschten Effekt zu erhalten.

Welche Methoden der Unterlidstraffung gibt es und muss ich sichtbare Narben befürchten?

Je nach individueller Ausgangssituation wende ich zur Korrektur unterschiedliche Operationstechniken an:

  • Unterlidstraffung durch äußere Schnittführung

Liegt bei Ihnen ein Hautüberschuss vor, dann setze ich die Schnittführung bei der Unterlidstraffung, nur wenige Millimeter von der freien Lidkante entfernt, direkt unterhalb der Wimpernreihe an und lasse sie, an der Außenseite gewinkelt, nach unten im Verlauf der Lachfalten auslaufen.

mehr »

Die Narben heilen in der Regel sehr unauffällig aus , sofern keinen übermäßigen Zug auf die Haut ausgeübt wird.

Durch sanften Druck auf Ihren Augapfel kann ich prüfen, ob überschüssiges (periorbitales) Fettgewebe um das Auge herum vorliegt. Früher wurde dieses Fettgewebe, ähnlich wie bei der Oberlidstraffung, entfernt; heutzutage wird es in der Regel erhalten.

Beim so genannten Arcus marginalis release polstere ich mit diesem Fettgewebe den knöchernen Unterrand der Augenhöhle ab und erzeuge damit einen harmonischen, jugendlichen Übergang von der Wange zum Unterlid, der die Tränenrinne wieder ausfüllt.

Routinemäßig nehme ich die Straffung des Unterlidbändchens am Außenrand der knöchernen Augenhöhle vor (laterale Kanthopexie). Diese Fixierung ist vorbeugend, damit sich das Unterlid durch den Narbenzug nicht senkt.

Manchmal führe ich mit einem Teil des Unterlidmuskels eine Zügelung des Unterlides nach oben durch (Orbicularis Zügelung). Damit kann ich − bei Bedarf − dem Narbenzug auf das Unterlid noch effektiver entgegenwirken und die Unterlidform noch jugendlicher gestalten.

Nach der Ablösung der Haut, dem Modellieren der Fettpolster und der Straffung und Fixation des Lidbändchens, entferne ich die überschüssige Haut sehr vorsichtig und moderat, da das Unterlid extrem empfindlich auf eine vertikale Spannung reagiert. So kann ich das berüchtigte „Triefauge“ weitgehend vermeiden.

 

  • Unterlidstraffung durch innere Schnittführung durch die Bindehaut

Sind ein geringer Haut- und ein reiner Fettgewebsüberschuss für die Tränensäcke verantwortlich, kann ich mithilfe spezieller Operationstechniken auf die äußere Schnittführung und Durchtrennung des Unterlidmuskels verzichten sowie den nachfolgenden Narbenzug verringern oder ganz vermeiden.

Durch eine Schnittführung in der Bindehaut (sogenannter transkonjunktivaler Zugang) kann ich über die Bindehaut von der Lidinnenfläche aus – also ohne äußere Hautschnitte – sowohl die Fettkörper („Fettpölsterchen“) verkleinern als auch den Arcus marginalis release durchführen.

  • Wenn eine Mischform vorliegt (ist also sowohl zu viel Haut als auch zu viel Fett vorhanden)

entscheide ich über die Operationstechnik je nachdem, was überwiegt. Handelt es sich um einen geringen Hautüberschuss, so kann ich diesen beim Zugang über die Bindehaut durch eine anschließende Hautstraffung mittels Laser oder chemischer Straffungsverfahren (Peeling) beseitigen.

Bei einem deutlichen Hautüberschuss und Fettgewebsvorfall kann ich den Hautüberschuss nur durch den äußeren Hautschnitt beseitigen.

Liegt zusätzlich auch eine altersbedingte Erschlaffung des Lidbandes vor, führe ich die Straffung bzw. die Fixation wie oben beschrieben durch.

Welche Komplikationen können bei einer Unterlidstraffung auftreten?

Ein Unterlid zu straffen und wieder mit jugendlicher Spannung zu versehen, ist deutlich schwieriger als eine Straffung des Oberlids. Bei der Unterlidstraffung gibt es ein größeres Spektrum an möglichen Komplikationen. Während ich die Operationsindikation zur Oberlidstraffung großzügig stelle, bin ich bei der Operationsindikation zur Unterlidstraffung etwas zurückhaltender.

  • Gelegentlich kommt es nach der Unterlidstraffung zu einer Einblutung in die Bindehaut, welche sich jedoch von selbst auflöst.
  • In der Folge kann es zu Schwellungen und Blutergüssen kommen, die nach ein bis drei Wochen abklingen.
  • Das größte Risiko der Operation ist Narbenzug auf das Unterlid, der anfangs zu einem Sichtbarwerden der Sklera (Lederhaut) unterhalb der Pupille (sogenannter Scleral Show) und im fortgeschrittenen Stadium zu einem Ektropium des Unterlides (Auswärtskippen der Unterlidkante) mit Tränen und Austrocknen des Auges führen kann (Tränenträufeln bei Triefauge).
    Ursache dafür muss nicht immer zu viel entfernte Haut sein. Diese Symptome können allein durch die, bei manchen Patienten sehr aktive, Narbenbildung oder eine zu geringe Spannung des Unterlidbändchens entstehen. Aus diesem Grunde führe ich routinemäßig die Fixierung des Unterlidbändchens – wie oben aufgeführt − am Außenrand der knöchernen Augenhöhle durch (laterale Kanthopexie).
  • Durch den Narbenzug kann es zu einer Formveränderung der Lidstellung kommen.
  • Bei einer Einblutung in die Augenhöhle kann es, wenn der Patient keine ärztliche Hilfe erhält, im äußersten Ausnahmefall zur Erblindung kommen.
  • Die feinen mikrochirurgischen Fäden entferne ich nach einer Woche. Die Narben können in den ersten Wochen noch gerötet und verdickt sein. Nach Abschluss der Narbenreifung (6 Monate) sind sie in der Regel eher unscheinbar. Ein geringer Zug auf das Unterlid verschwindet nach einigen Wochen, meist im Rahmen der Narbenreife. Ein stärkerer Zug bedarf einer Korrekturoperation.
  • Wird zu viel Haut entfernt, droht ein hängendes Unterlid (Lidretraktion) und bei einem Auswärtskippen der Unterlidkante ein „Ektropium“. Dabei kann ein sogenanntes „Triefauge“ entstehen, das nicht mehr richtig schließt und andauernd tränt.

Welche Narkose erhalte ich bei einer Unterlidstraffung?

Ich führe die Lidoperationen in der Regel unter örtlicher Betäubung durch, aber auch eine Operation in Vollnarkose ist durchaus sinnvoll, insbesondere, wenn ich alle 4 Lider gleichzeitig operiere.
Günstiger ist bei der reinen Unterlidstraffung mit äußerer Schnittführung jedoch die örtliche Betäubung. Dadurch kann ich eine zu umfangreiche Hautentfernung leichter vermeiden, da die Lidmuskeln nicht durch die Vollnarkose relaxiert sind.

Im Falle einer Lidstraffung mithilfe eines inneren Schnitts durch die Bindehaut (bei sogenannten transkonjunktivalen Operationstechniken) führe ich die Operation in Vollnarkose durch, da die Operation von Patienten in örtlicher Betäubung nicht toleriert wird.

Was muss ich nach einer Unterlidstraffung beachten?

In der Nachbehandlungsphase ist eine Kühlung des Operationsgebietes sehr wichtig. Durch die Kühlung werden die Blutgefäße verengt. Dies vermindert die Nachblutungsgefahr, Schwellungen und die Bildung von Blutergüssen wesentlich.

Für die erste Woche empfehle ich Ihnen, jede Anstrengung wie lesen, arbeiten am PC, also alles, was das Auge anstrengt, zu vermeiden. Schließen Sie die Augen, entspannen Sie sich häufig, gönnen Sie sich Ruhe. Das wird Ihnen helfen, eine Bindehautentzündung zu vermeiden. Tragen Sie in den ersten Wochen eine Sonnenbrille.
Außerdem empfehle ich Ihnen die Anwendung einer mit Vitamin K angereicherten Salbe, z.B. Auriderm. Diese unterstützt den schnelleren Abbau der Blutergüsse.

Natürlich können Sie die Narben zusätzlich auch überschminken.

Das Nahtmaterial entferne ich nach einer Woche. Die Narben können in den ersten Wochen noch gerötet und verdickt sein. Nach Abschluss der Narbenreifung (innerhalb von 6 Monaten) sind sie in der Regel eher unscheinbar. Nach der Nahtentfernung kann die Form des Unterlids durch feinen Pflasterzug (Tapen) stabilisiert werden.

Nach einer Unterlidstraffung dauert die Rückbildung der Schwellung und des immer entstehenden Blutergusses- ja nach Operationstechnik- etwa 2-3 Wochen.

Ein geringer Zug auf das Unterlid bildet sich nach einigen Wochen, meist im Rahmen der Narbenreife, zurück. Ein stärkerer Zug bedarf einer Korrekturoperation.

Kann ich nach einigen Jahren eine Unterlidstraffung wiederholen?

Eine Unterlidstraffung können Sie grundsätzlich wiederholen. Der natürliche Alterungsprozess und die Schwerkraft, insbesondere die Erschlaffung der Unterlidmuskeln, können das Operationsergebnis nach einigen Jahren wieder verschlechtern. Der erfahrene Chirurg muss jedoch in jedem Einzelfall abwägen, ob ein erneuter Eingriff sinnvoll ist.

Für Sie ist es wichtig zu wissen, dass bei einer erneuten Unterlidstraffung eine zusätzliche und stärkere Vernarbung entstehen kann. Das Risiko eines „Triefauges“ ist erhöht.

Wieviel kostet eine Unterlidstraffung und gibt es eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse?

Die Preise unterscheiden sich, je nach Umfang und Technik der Operation und Narkoseart. Bitte informieren Sie sich unter der Rubrik Preisliste.

Wenn Sie unter besonders ausgeprägten, schweren Tränensäcken leiden, deren Zustand sich durch ihr Eigengewicht verschlimmert und somit zu einer Verschlechterung des Krankheitsbildes führt, kann die Krankenkasse die Kosten einer operativen Behandlung der Tränensäcke übernehmen. In solchen Fällen besprechen wir gemeinsam den weiteren Weg.

Kann ich mir vorab mit Vorher/Nachher-Bildern einen optischen Eindruck verschaffen, um mir eine eigene Meinung zu bilden?

In Deutschland ist es nicht zulässig, in öffentlichen Medien Vorher/Nachher-Aufnahmen von Patienten zu zeigen.

In meiner Praxis gebe ich Ihnen jedoch gerne optische Eindrücke der von mir behandelten Patienten, so dass Sie sich persönlich ein Bild über die Möglichkeiten der Unterlidstraffung machen können.