Straffung des unteren Gesichtsdrittels mit Halsstraffung (Facelift- Necklift)

Ein Facelift und Necklift – warum?

Wir alle haben den Wunsch, möglichst alt zu werden – wollen uns dabei aber rundum wohlfühlen in unserer Haut und auf unsere Umwelt auch so wirken!

Je älter wir werden, desto drastischer zeigen sich jedoch die „Spuren des Lebens“.

  • Die Spannkraft und Elastizität der Haut nehmen ab.
  • Das Gesicht verändert seine Proportionen, es verliert an Volumen, die Gesichtszüge wirken müde und hängen.
  • Die Haut an Stirn, Wangen, Kinn, Hals und um die Augen verliert an Festigkeit – die Folge: Doppelkinn, „Truthahnhals“, hängende Wangen, „Hamsterbäckchen“, Schlupflider und Tränensäcke.
  • Unterkiefer und Kinn verlieren durch Knochenabbau an Kontur.
  • Um Hals, Nacken und Kinn bilden sich Fettdepots, die Lippen verschmälern sich durch Fettabbau, der Abstand zwischen Mund und Nase verlängert sich, weil die Oberlippe erschlafft.

Ergebnis: Unser Gesicht verliert die typischen Merkmale, die wir mit jugendlicher Schönheit und Vitalität assoziieren.

Ab dem 30. Lebensjahr spüren wir diese Veränderungen erstmals, ab 40 Jahren treten diese Nebenwirkungen des Alters mit zunehmender Deutlichkeit auf.

Fühlen auch Sie sich durch die äußere Veränderung Ihres Erscheinungsbildes älter und in Ihrer Vitalität eingeschränkt?

Durch eine Straffung des Haut-, Fett- und Muskelgewebes im Gesicht (= Face-Neck-Lift, Gesichts- und Halsstraffung) erreichen Sie eine wesentliche Verbesserung Ihres Aussehens und Ihres Wohlbefindens. Eine Gesichtsstraffung schenkt Ihnen ein Plus an Lebensqualität!
Sie werden frischer, erholter, jünger und strahlender aussehen und sich auch so fühlen.

Ihr Selbstwertgefühl sollten sie nicht von einem Lifting abhängig machen, jedoch verbessert sich durch das neugewonnene Wohlbefinden Ihre Selbstwahrnehmung und Ihr Lebensgefühl – ohne dass sich Ihr Gesicht dramatisch verändert oder unnatürlich maskenhaft wirkt.

Ich kann Ihr äußeres Erscheinungsbild um rund 10-15 Jahre verjüngen. Nach dem Eingriff schreitet die natürliche Alterung fort – mit zunehmendem Alter sogar schneller.

Was sind die Voraussetzungen für ein Face-Neck-Lift und wann ist der richtige Zeitpunkt?

  • Ein Facelift und Necklift kommt für Sie ab einem Alter von 40 Jahren in Betracht. Leiden Sie unter einer ausgeprägten Bindegewebsschwäche, nehme ich den Eingriff gegebenenfalls auch früher vor.
  • Sind die körperlichen Voraussetzungen erfüllt, spricht nichts gegen eine Lifting-Operation auch in einem hohen Lebensalter – meine bisher älteste Patientin war am Tag ihrer Facelift-Operation über 80 Jahre alt. Eine Restelastizität und eine gut definierte Grundstruktur Ihrer Haut sind beste Voraussetzungen für ein optimales Ergebnis in jedem Alter.
  • Elementar für den Erfolg Ihrer Liftings Operation ist der Verzicht auf das Rauchen. Ich kann durch bestimmte Techniken (Composite Lift) trotz Nikotinkonsum gute Ergebnisse bei geringem Risiko erzielen, jedoch rate ich Ihnen, vor und nach der Operation auf Nikotin zu verzichten, so dass ich auch bei Ihnen das beste Ergebnis erreichen kann.
  • Sind Sie stark übergewichtig, kann ich auch bei Ihnen sehr gute Ergebnisse beim Facelift und Necklift erzielen – im Vorfeld berate ich Sie ausführlich über Ergebnis und Risiken.

Wie bereite ich mich auf ein Facelift und Necklift vor?

Ich rate Ihnen vor Ihrem Facelift und Necklift zu einer Hautkonditionierung mit Vitaminen und Hormonen. Diese Behandlung nimmt etwas Zeit in Anspruch – lohnt sich aber in jedem Fall, da sie die Hautstruktur Ihres Gesichts verbessert und die Regeneration Ihrer Haut fördert. Das Ergebnis: weiche und reine Haut. Diese Hautkonditionierung ist eine Option aber kein Muss.

In Kombination mit Facelift und Necklift ist ein chemisches Peeling sinnvoll.

Professionelle und hocheffektive Hauterneuerung

Fast täglich hören Sie von neuen Produkten, die Ihnen eine jung aussehende, strahlende Haut versprechen – deren Wirkung jedoch wissenschaftlich nicht bewiesen ist.

Kosmetikkonzerne werfen „Spezial-Pflege“ für Lippen, Hals, Augen, für den Tag, die Nacht, trockene Haut, Mischhaut etc. auf den Markt – und werben mit „hochwirksamen“ Inhaltsstoffen wie Kollagen, Elastin, Fruchtsäuren, Aloe Vera, Plazentabestandteilen oder Kräutern.

Gesunde Haut funktioniert jedoch perfekt – auch ohne Unterstützung von außen. Sind alle Hautfunktionen intakt, fühlt sich Ihre Haut nicht trocken an und benötigt keine Feuchtigkeitspflege. Gesunde Kinderhaut verfügt über optimal durchfeuchtete Hautzellen und intakte Hautfunktionen. Männer haben im Allgemeinen kaum Hautprobleme und akzeptieren meist ihre tendenziell raue und großporige Haut.

Gerade Frauen lassen sich jedoch durch irreführende Werbung stark beeinflussen und glauben, durch intensive Anwendung möglichst vieler Produkte, ihr Hautbild optisch zu verbessern. Die dauerhafte Anwendung von Feuchtigkeitscremes kann jedoch sogar schädlich sein.

Ich empfehle Ihnen drei effektive Hauterneuerungssysteme, die ich in meiner Praxis erfolgreich vor einem Facelift und Necklift anbiete und bei Bedarf auch anwende und die wissenschaftlich erprobt sind:

Welche dieser drei Methoden sich für Sie eignet, entscheiden wir im Gespräch vor Ihrer Liftings- Operation.

Weiteres Vorgehen:

  • Im Beratungsgespräch untersuche ich Ihre Gesichtshaut und Ihre Gesichtskonturen und analysiere Ihre Gesichtsproportionen im Detail. Der Vergleich Ihrer Messwerte mit Standardwerten gibt mir Aufschluss darüber, welche Defizite ich ausgleichen werde.
  • Wir besprechen dann, wie Sie sich das Resultat Ihres Face-Neck-Lifts vorstellen und welches Ergebnis ich unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Voraussetzungen erzielen kann.
  • Zur medizinischen Dokumentation fotografiere ich Ihr Gesicht, Ihre Hals und ihr Kinnregion zunächst aus verschiedenen Perspektiven. Wir nutzen Ihre Bilder und ein Computer-OP-Simulationsprogramm, um festzulegen, welche Veränderungen Sie sich wünschen und wie ich Ihr Profil und Ihre Frontalansicht optimieren kann. Das 3- D- Simulationsprogramm gibt Ihnen sehr konkrete Eindrücke, wie sich Ihr Gesichts-, Hals- und Ihre Kinnkonturen verändern wird.
  • Wir entscheiden nun gemeinsam, welche Art des Facelifts und Necklifts zu Ihnen passt und welche Variante der Schnittführung ich anwende. Um Ihnen einen optischen Eindruck zu vermitteln, zeichne ich die Schnittführung auf Ihre Haut auf und erläutere Ihnen die Narbenbildung.
  • Wie lange Ihr Ergebnis stabil bleibt und wie nachhaltig die Straffung ausfällt, hängt von Ihren persönlichen Voraussetzungen und der gewählten Lifting-Methode ab.
  • Sollten Sie übergewichtig sein, rate ich Ihnen, vor der Operation durch Diät und Sport Ihr Gewicht etwas zu reduzieren, da eine Gewichtsreduktion nach der Straffungsoperation zu einer erneuten Erschlaffung des Haut-, Fett- und Muskelgewebes führen kann.
  • Die notwendigen Voruntersuchungen- sofern nötig- lassen Sie bitte von Ihrem Hausarzt durchführen.

Was geschieht bei einer Gesichts- und Halsstraffung?

Welche Face-Neck-Lift-Methode ich anwende, hängt von individuellen Voraussetzungen, Ihren Gesichtsproportionen und Ihren persönlichen Vorstellungen ab. Ich empfehle in der Regel zunächst minimale gewebeschonende Straffungs-Methoden mit maximaler Wirkung.

Sowohl bei umfangreichen Operationen als auch bei Minimaleingriffen korrigiere ich stets die unter der Haut liegende Schicht, bestehend aus Gesichtsmuskeln und Fett- und Bindegewebe.

Vor der Straffungsoperation zeichne ich den Hautüberschuss auf Ihre Haut auf und markiere Nerven-, Gefäß- und Muskelverläufe. Ich bevorzuge die Schnittführung hinter dem Ohrknorpel, um die Narbe optimal zu verbergen. Ist bei Ihnen vor dem Ohrknorpel eine „natürliche Linie“ vorhanden, setze ich die Schnittführung hier an. Ich entferne überschüssiges Gewebe (Haut, Unterhautfettgewebe), setze die tiefe Muskel- und Bindegewebsschicht (= SMAS – Superficial Musculo Aponeurosis System) an die richtige Position, straffe und reduziere sie.

Nach der Operation schließe ich die Schnitte durch sehr feine, kaum sichtbare Nähte in der Hautebene.

Welche Facelift und Necklift-Methoden gibt es?

Die Auswahl an Liftingsmethoden und Techniken ist riesig – hier einige Beispiele:

SMAS-Lift, Extended SMAS-Lift, Super Extended SMAS-Lift, High-SMAS-Lift, MACS-Lift, Midfacelift, Fullfacelift, Composite-Lift, Bilammelar-Lift, S-Lift, M-Lift, Soft-Lift, 3-D-Lift, Mini-Lift, Midi-Lift, Lipolifting, Fadenlifting (Aptos-Lift, Silhouette-Lift ohne OP und Skalpell)

Ich stelle Ihnen an dieser Stelle fünf Facelift und Necklift-Methoden vor, die sich darin unterscheiden, in welcher Tiefe und Ausdehnung ich das Gewebe löse. Jede Methode besitzt zahlreiche Varianten.

1. Only Skin Lift – die oberflächliche Methode

Beim Only Skin Lift straffe ich, wie der Name schon andeutet, die Haut und das darunterliegende Fettgewebe. Tiefere Schichten bleiben bei dieser Methode unberührt. Die Lösung der Hautschicht erfolgt auf dem Muskel und der Bindegewebsschicht – das Risiko von Nervenverletzungen ist sehr gering.

Diese Methode führe ich selten und nur bei Patienten durch, die sehr schlank sind und wenig Fett und dünnes Muskelgewebe besitzen. Wichtig: Das Muskelgewebe darf nicht erheblich erschlafft sein.

2. MACS-Lift (Minimal Access Cranial Suspension-Lift)

Das MACS-Lift kombiniert die Vorteile eines kompletten SMAS-Facelifts mit denen eines Mini-Lifts.

Ich löse die Haut und das darunterliegende Fettgewebe von der gesamten tiefen Schicht aus Muskeln und Bindegewebe. Den Schnitt setze ich vor dem Ohr und der Schläfe. Er ist aufgrund seiner präzise ausgewählten Position nach einigen Monaten kaum mehr sichtbar. Anschließend positioniere ich die Haut, modelliere sie neu und straffe sie.

Ich plissiere die tieferliegende Schicht aus Muskeln und Bindegewebe nur, raffe und falte diese, um die Konturen der Gesichtsweichteile zu straffen. Abhängig davon, an welchen Stellen ich die Haut plissiere, kann ich unterschiedliche Ergebnisse erzielen.

3. SMAS-Lift (Superficial Musculo Aponeurosis System-Lift)

Beim SMAS-Lift löse ich nicht nur die Haut und das darunterliegende Fettgewebe, sondern auch die tieferliegende Muskel-Bindegewebsschicht (= SMAS – Superficial Musculo Aponeurosis System-Schicht). Die SMAS-Methode garantiert ein nachhaltiges und wohlproportioniertes Ergebnis bei Halskontur- und Gesichtsweichteil-Korrekturen. Das SMAS-Lift eignet sich zur Straffung des ganzen Gesichts oder für Teilareale.

Verschiedene SMAS-Methoden sehen unterschiedliche Vorgehensweisen vor, wie der Operateur diese Struktur präpariert, positioniert, reduziert und durch Nähte strafft.

4. Extended-SMAS-Lift

Das Extended-SMAS-Lift ist eine erweiterte Variante des SMAS-Lifts, die es mir ermöglicht, auch kleine Fältchen an den Seiten der Augen (= „Krähenfüße“) und die Nasolabialfalten (= langgezogene Falten zwischen Nasenflügeln und äußeren Mundwinkeln), sowie die Kontur der unteren Halspartie zu straffen.

Wie beim SMAS-Lift hebe ich die tiefe Muskel-Bindegewebsschicht weitgehend ab, positioniere sie neu und straffe sie. Das Extended-SMAS-Lift ist aufgrund „der Breite“ der Ablösung des Gewebes aufwendiger als das SMAS-Lift. Der Heilungsprozess nimmt entsprechend mehr Zeit in Anspruch.

5. Super-Extended-SMAS-Lift

Bei dieser Lifting-Methode weite ich die Ablösung des SMAS von der tiefen Muskulatur auch in den Bereich der Hals-Nacken-Region aus und straffe die SMAS-Schicht vom Hals über Wangen und Stirn bis zum Haaransatz ab. Abhängig davon, welche Region ich bei Ihnen behandle, bieten sich folgende Varianten an:

  • 5.1 Oberes Face-Lift (Stirnlift, Schläfenlift)

    Das Stirnlift führe ich, je nach individueller Voraussetzung, endoskopisch oder klassisch durch äußere Schnittführung am Haaransatz oder verdeckt in den Haaren durch. Welche Variante ich wähle, hängt von mehreren Faktoren ab: Geschlecht, Gewebeeigenschaften, Erschlaffungsgrad der Haut und Verlauf des Haaransatzes. Beim Schläfenlift glätte ich die äußere Augenpartie über Schnitte im behaarten Schläfenbereich und hebe die Wangenpartie an. Weitere Informationen unter der Rubrik „Schläfenlift“.

  • 5.2 Unteres Face-Neck-Lift (unteres Gesichtsdrittel und Halsstraffung)

    Das Untere Face-Neck-Lift beinhaltet eine Straffung Ihres Wangen- , Ihres unteren Gesichtspartie und Ihres Halsbereichs. Gelegentlich nehme ich einen zusätzlichen Schnitt unterhalb des Kinns vor, um überschüssiges Fett im Halsbereich zu entfernen und Korrekturen an der Halsmuskulatur vorzunehmen.

  • 5.3 Midface-Lift (Mittelgesichtsstraffung, Wangenstraffung)

    Durch Anheben des Wangenfetts erreiche ich eine Glättung Ihres gesamten Mittelgesichts und korrigiere so Nasolabialfalten (= langgezogene Falten zwischen Nasenflügeln und äußeren Mundwinkeln) und Labiomentalfalten zwischen Mundwinkeln und Kinn.

    Ich hebe das Wangenfett (inklusive der Lachmuskeln) an und das gesamte Mittelgesicht glättet sich sowie das Gewebe es zulässt– ohne den Aufwand einer regulären Gesichtsstraffung!

    Ich korrigiere darüber hinaus „Tränensäcke“ mit diesem Verfahren minimal-invasiv über einen Zugang unter der Lidkante, um sichtbare Narben zu vermeiden. Der Heilungsprozess nimmt weniger Zeit in Anspruch als bei einer klassischen Gesichts- und Halsstraffung.

    Weitere Informationen erhalten Sie unter der Rubrik „Midface-Lift“.

  • 5.4 FullFace-Neck-Lift (komplette Gesichts- und Halsstraffung)

    Das FullFace-Neck-Lift ist die aufwendigste Operationsmethode – aber auch die effektivste. Ich hebe alle abgesunkenen Partien des Gesichts an (Stirn, Schläfe, Wangen, untere Gesichtspartie, Hals) und straffe sie. Der Heilungsprozess dauert dabei nicht wesentlich länger als bei einem partiellen Lifting. Das Straffungsergebnis wirkt sehr natürlich und ist langanhaltend.

Welche Komplikationen können bei einem Face-Neck-Lift auftreten?

Keine Operation ist ohne Risiko. Die Risiken einer Gesichts- und Halsstraffung sind vergleichsweise gering, sofern der Eingriff von einem qualifizierten plastischen Gesichtschirurgen durchgeführt wird. Trotz größter Sorgfalt können während oder nach dem Eingriff vereinzelt Komplikationen auftreten.

Weitere Informationen entnehmen Sie dem Kapitel Einleitung- Face- und Necklift.

Welche Narkose erhalte ich bei einem Face-Neck-Lift und wie lange dauert der Klinikaufenthalt?

  • In der Regel erhalten Sie vor einem Face-Neck-Lift eine Vollnarkose. Bei kleineren Eingriffen (Mini-Lift, MACS etc.) ist eine örtliche Betäubung in Verbindung mit Tiefschlaf das Mittel der Wahl. Der Anästhesist bespricht vor der Operation die Narkose im Detail mit Ihnen. Er überwacht Sie während der gesamten Operation.
  • Bei der Planung des Operationstermins sollten Sie sowohl die Behandlungszeit in der Klinik als auch die Nachbehandlungszeit einkalkulieren. Den Eingriff führe ich in der Regel stationär durch. Anschließend ist mit einem Klinikaufenthalt von einem bis drei Tag(en) zu rechnen.

Was muss ich nach einem Facelift und Necklift beachten?

  • Nach der Operation kühlen wir nur Ihren Nackenbereich, Ihr Gesicht soll nach der Operation nicht belastet oder mit Druckverbänden komprimiert werden.
  • Stehen Sie möglichst bald nach der Operation auf, um die Bildung von Blutgerinnseln zu vermeiden. Halten Sie Ihren Kopf nach dem Eingriff bitte möglichst ruhig und gerade, um die Schwellung zu minimieren. Gönnen Sie sich viel Ruhe! Planen Sie ca. zwei Wochen zur Genesung ein!
  • Kopfverband und OP-Drainagen werden in der Regel bereits am Folgetag entfernt.
  • Schwellungen, Blutergüsse, Taubheitsgefühl und Schmerzen hinter dem Ohr sind nach dem Eingriff üblich und können mit Medikamenten gelindert werden. Die Symptome gehen in der Regel innerhalb der ersten Wochen nach der Operation zurück.
  • Die ersten Hautfäden werden in der Regel nach fünf bis sieben Tagen entfernt.
  • Verzichten Sie nach der Operation ca. sechs Wochen auf körperliche und sportliche Betätigung und Vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung ca. 3 Monaten.
  • Verzichten Sie auf Nikotin um den Heilungsprozess nicht zu gefährden.
  • Narben und Rötungen können Sie mit einem Camouflage-Make-up abdecken.
  • Zur Behandlung von Hämatomen empfehle ich Ihnen Auriderm Gel.

Kann ich nach einigen Jahren eine Straffungsoperation wiederholen?

Ein Facelift und Necklift können Sie grundsätzlich wiederholen. Ein erfahrener Operateur berücksichtigt dabei die Vernarbung aus der zurückliegenden Operation und wird eine erneute Ablösung der SMAS (Muskel-Bindegewebs-Schicht) mit großer Vorsicht durchführen, um keine Nervenverbindungen zu gefährden.

Gerne informiere ich Sie in einem Gespräch über die Möglichkeit einer erneuten Operation.

Wieviel kostet eine Gesichts- und Halslifting und gibt es eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse?

Die Kosten ergeben sich durch individuelle Voraussetzungen (z.B. erhebliche Alterung, schweres Muskel-Haut-Gewebe) und variieren daher sehr stark. Die Kosten für die Korrektur einer leichten Halserschlaffung sind relativ niedrig; dementsprechend die Straffung Gesicht und Wangen höher. Bitte entnehmen Sie sie der Rubrik Preisliste.

Bei einer einseitigen Gesichtslähmung, z. B.: nach einer Tumoroperation, übernimmt die Krankenkasse in der Regel die Kosten.

Ich empfehle Ihnen darüber hinaus im Rahmen einer Gesichtsstraffung folgende Zusatzbehandlungen:

  • Eigenfettaufbau Ihres Gesichts zur Behandlung des altersbedingten Fettabbaus
  • Fettabsaugung am Doppelkinn und Hals
  • Lippenkonturierung
  • Lippenlifting

Da es sich bei einer Gesichts- und Halsstraffung um eine rein kosmetisch-ästhetische Operation handelt, ist eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse nicht möglich. Die Kosten für den Eingriff tragen Sie in der Regel selbst.

Kann ich mir vorab mit Vorher/Nachher-Bildern einen optischen Eindruck verschaffen, um mir eine eigene Meinung zu bilden?

In Deutschland ist es nicht zulässig, in öffentlichen Medien Vorher/Nachher-Aufnahmen von Patienten zu zeigen.

In meiner Praxis gebe ich Ihnen jedoch gerne optische Eindrücke der von mir behandelten Patienten, so dass Sie sich persönlich ein Bild über die verschiedenen Möglichkeiten der Gesichts- und Halsstraffung machen können.