Facelift ohne Skalpell (nicht operative sanfte Gesichts- und Halsstraffung – Vampirlift/PRP)

Eine nicht operative sanfte Gesichts- und Halsstraffung (Vampirlift/PRP) – warum?

Sanfte Methoden zur Gesichtsverjüngung, die ohne einen chirurgischen Eingriff auskommen, werden immer beliebter – Botox & Co. sind aus der ästhetischen Medizin heute nicht mehr wegzudenken.

Kleine tiefe Falten kann ich ohne den Einsatz eines Skalpells und ohne jede Narbe korrigieren. Nicht-operative Techniken führen zu minimalen Verbesserungen und sind daher für größere Korrekturen von Erschlaffungen mit Konturverlust nicht geeignet.

Im Vorgespräch entscheide ich gemeinsam mit Ihnen, ob diese konservative (also nicht chirurgische) Straffungsmethode für Sie in Frage kommt – schließlich möchte ich, dass Sie mit Ihrem Behandlungsergebnis rundum zufrieden sind.

Durch ein Vampirlift – auch Platelet-Rich Plasma (PRP) – wird der körpereigene Selbstheilungsprozess beschleunigt. Zudem regt dieses Facelift, bei dem kein Skalpell zum Einsatz kommt, die Regeneration und Neubildung des Kollagens an, was zu einer deutlichen und dauerhaften Reduzierung von Falten sowie einer verbesserten Hauttextur führt.

Die Haut erhält ihre Spannkraft und den jugendlichen Glanz zurück, den sie im Laufe der Jahre verloren hat.

Was sind die Voraussetzungen für eine nicht operative sanfte Gesichts- und Halsstraffung (Vampirlift/PRP) und wann ist der richtige Zeitpunkt?

Vor der Behandlung untersuche ich Ihre Haut, Ihre Gesichtskonturen und die Ausprägung Ihrer Falten. Da es sich bei PRP- Vampirlift, um Ihr eigenes Blut handelt, sind hier keine Allergien zu erwarten. Allergien gegen Wirkstoffe, wie z. B.Betäubungsmittel sind auszuschließen. Eine sanfte Straffung Ihres Gesichts und ihres Halses ohne Skalpell bietet sich bei den ersten Anzeichen der Alterung an.

Welche Vorteile bringt eine Vampirlift-PRP- Behandlung?

Da das Vampirlift vollkommen ohne Skalpell und Schnittsetzung durchgeführt wird, entstehen hierdurch keinerlei sichtbare Narben.

Ein Vampirlift kann sowohl zur Behandlung von Falten im Gesicht, am Hals und am Dekolleté als auch großflächig zum Zweck der Hautverjüngung angewendet werden. Auch bei ausgeprägter trockener Haut oder sonnenbedingten Schädigungen oder zur Bekämpfung dunkler Augenringe kann diese Facelift-Methode gute Ergebnisse bringen.

Zudem kann ein Vampirlift, bei wiederholter Anwendung, die Haarwurzeln und damit das Wachstum der Haare stimulieren. Dies ist allerdings nur der Fall, wenn der Haarausfall weder durch eine Krankheit noch hormonell bedingt ist.

Wie bereite ich mich auf diese nicht operative sanfte Gesichts- und Halsstraffung (Vampirlift/PRP) vor?

Im Vorfeld bespreche ich mit Ihnen, welche Gesichtspartien Sie verbessern möchten und schließe Allergien insgesamt aus. Ich desinfiziere Ihre Haut und führe die Behandlung durch.

Was geschieht bei einem Vampirlift (PRP) und muss ich sichtbare Narben befürchten?

Vor der Behandlung entnehme ich dem Patienten eine kleine Menge Blut (ca. 40 ml), aus dem blutplättchenreiches Plasma gewonnen wird. Dieses Plasma verwende ich anschließend zur Unterspritzung der Falten, wo es die entsprechenden Regenerationsprozesse des Hautgewebes sowie die Bildung von Kollagen anregt.

Welche Komplikationen können bei dieser Behandlung auftreten?

Das Risiko von Komplikationen ist durch steriles Arbeiten und richtige Indikation äußerst gering. Ein vorübergehendes Zug- und Spannungsgefühl ist- wie auch bei Fadenlift oder bei Liquidlift- möglich. Entstehen leichte Hämatome, können Sie diese gut mit Camouflage-Make-up abdecken.

Das Vampirlift kann prinzipiell auch einige Komplikationen nach sich ziehen, die bei der Faltenauffüllung mit Hyaluronsäure-Füllstoffen und Polymilchsäure auftreten können, wie z. B. Infektion oder Schwellung.

Welche Narkose erhalte ich bei einer nicht operativen sanften Gesichts- und Halsstraffung (Vampirlift/PRP) und wie lange dauert der Klinikaufenthalt?

In der Regel erhalten Sie vor Ihrer Behandlung eine örtliche Betäubung. Wenn Sie es wünschen, kann ich Sie im Dämmerschlaf behandeln. Sie haben die Möglichkeit, eine Nacht in der Klinik zu verbringen.

Was muss ich nach einer nicht operativen sanften Gesichts- und Halsstraffung (Vampirlift/PRP) beachten?

Nach dem Eingriff kühlen wir Ihre behandelten Gesichtspartien und verabreichen Ihnen bei Bedarf Salben zum schnellen Rückgang der Schwellung und zur Reduzierung der Hämatome.

Kann ich nach einigen Jahren die angewendete Methode der nicht operativen sanften Straffung des Gesichts und der Hals wiederholen?

Um eine nachhaltige Regeneration zu erzielen, empfehle ich, die Behandlung zwei- bis dreimal zu wiederholen.

Wieviel kosten die verschiedenen Methoden der nicht operativen sanften Gesichtsstraffung (Vampirlift/PRP) und gibt es eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse?

Die Kosten für ein Vampirlift/PRP entnehmen Sie bitte der Rubrik Preisliste.

Da es sich bei einem Vampirlift/PRP um eine rein kosmetisch-ästhetische Operation handelt, ist eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse nicht möglich. Die Kosten für den Eingriff tragen Sie in der Regel selbst.

Kann ich mir vorab mit Vorher/Nachher-Bildern einen optischen Eindruck verschaffen, um mir eine eigene Meinung zu bilden?

In Deutschland ist es nicht zulässig, in öffentlichen Medien Vorher/Nachher-Aufnahmen von Patienten zu zeigen.

In meiner Praxis gebe ich Ihnen jedoch gerne optische Eindrücke der von mir behandelten Patienten, so dass Sie sich persönlich ein Bild über die Möglichkeiten der sanften Gesichtsstraffung, wie Vampirlift, Liquidlift, oder auch Fadenlift machen können.