Brauenanhebung im Rahmen einer Oberlidplastik

Brauenanhebung im Rahmen einer Oberlidplastik– warum?

Fühlen Sie sich zunehmend von Ihren hängenden Augenbrauen eingeschränkt und haben Sie oft geradezu das Gefühl, das Gewicht der überschüssigen Haut Ihrer Lider ist so viel, dass Sie kaum Ihre Augen aufmachen können.

Ziehen Sie Ihre Augenbrauen nach oben, um besser sehen zu können? Bekommen Sie dadurch sogar Kopfschmerzen? Bereitet es Ihnen Schwierigkeiten, Ihr Lid effektvoll und vorteilhaft zu schminken?

Der natürliche Hautalterungsprozess, Ihre Mimik und individuelle Voraussetzungen (z.B. Bindegewebe) führen zu Falten und Gewebeerschlaffung, auch im Bereich Ihrer Stirn und Schläfen. Die Haut und Muskulatur Ihrer Schläfen und Ihrer Augenbrauenpartie sacken ab und beeinträchtigen den Bereich um Ihre Augen. Ihr Gesichtsausdruck wirkt müde, traurig oder gar mürrisch.

Ein Stirnlifting, Schläfenlifting oder eine einfache Augenbrauenanhebung bringt Vitalität und Lebensfreude zurück in Ihr „trauriges, müdes“ Gesicht.

Ich empfehle,- in solchen Situationen-, Ihnen, abhängig von Ihren individuellen Voraussetzungen und von Ihrer Hautqualität, ein

um Haut und Muskelanteile zu straffen und so Ihren Gesichtsausdruck entscheidend „aufzuhellen“. Welche Methode ich anwende, hängt nicht nur von Ihrem Geschlecht, Ihren Gewebsvoraussetzungen und Alterungserscheinungen ab, ich berücksichtige hierbei auch den Verlauf Ihres Haaransatzes, die Form und Verlauf Ihrer Brauen und den Grad der Erschlaffung Ihrer Haut- und Muskelweichteile.

Was sind die Voraussetzungen für eine Brauenanhebung im Rahmen einer Oberlidplastik und wann ist der richtige Zeitpunkt?

  • Eine Brauenanhebung im Rahmen einer Oberlidplastik kommt für Sie ab einem Alter von 35 Jahren in Betracht. Leiden Sie unter einer ausgeprägten Bindegewebsschwäche, nehme ich den Eingriff gegebenenfalls auch früher vor.
  • Sind Sie gesund und sind die körperlichen Voraussetzungen erfüllt, spricht nichts gegen eine solche Operation. Eine Restelastizität und eine gut definierte Grundstruktur Ihrer Haut sind beste Voraussetzungen für ein optimales Ergebnis in jedem Alter.
  • Wichtig ist, wie bei allen Operationen, der Verzicht auf das Rauchen.

Wie bereite ich mich auf diese Operation vor?

Eine intensive Hautkonditionierung mit Vitaminen und Hormonen wie vor einer Gesichtsstraffung ist nicht erforderlich.

Weiteres Vorgehen:

  • Wir besprechen zunächst, wie Sie sich das Resultat Ihrer Brauenanhebung und Ihrer Oberlidplastik vorstellen und welches Ergebnis ich unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Voraussetzungen erzielen kann.
  • Wir entscheiden gemeinsam, welche Art der Brauenanhebung zu Ihnen passt und welche Variante der Schnittführung ich anwende. Um Ihnen einen optischen Eindruck zu vermitteln, zeichne ich die Schnittführung auf Ihre Haut (Oberlidfurche) auf und erläutere Ihnen die Narbenbildung.
  • Wie lange Ihr Ergebnis stabil bleibt und wie nachhaltig die Straffung ausfällt, hängt von Ihren persönlichen Voraussetzungen, von der Stärke Ihrer Mimik und der gewählten Lifting-Methode ab.

Was geschieht bei der Brauenanhebung im Rahmen einer Oberlidplastik

Im Zuge einer Oberlidstraffung setze ich einen Schnitt in Ihrer Oberlidfurche (Oberlidfalte), um die überschüssige Haut zu entfernen und Ihre Oberlider zu straffen. Durch ein und denselben Schnitt korrigiere ich nicht nur Ihre Schlupflider, sondern schaffe ich einen kleinen Zugang zu Ihrer Augenbraue, dann löse ich durch diesen kleinen Zugang vorsichtig das Gewebe bis oberhalb Ihrer Augenbrauen, anschließend fixiere ich Ihre Brauen 1-2 cm höher am Knochen, dies bewirkt das Lifting. Die Haut bleibt in der Brauenregion völlig intakt.

Den Vorteil dieser Methode sehe ich darin, dass ich keine weiteren Schnitte zur Augenbrauenanhebung setzen muss und lediglich durch den ersten und einzigen Schnitt in der Oberlidfurche, und praktisch ohne zusätzliche Narbenbildung, die Oberlidplastik und Brauenanhebung durchführen kann. Dadurch entsteht keine Narbenbildung an der sichtbaren Brauenhaut.

Ein nachteiliger Aspekt dieser Methode ist, dass die Haut oberhalb der Braue, je nach Grad der Anhebung- eventuell Falten wirft – der Hautüberschuss wurde durch den Eingriff ja nicht entfernt. Ich injiziere in diesen Fällen meist Botox, um die Falten mit der Zeit auszugleichen.

Die Brauenanhebung im Rahmen einer Oberlidplastik ist weniger effektiv als die Brauenanhebung durch ein direktes Brauenlift, ein Stirn- oder durch ein Schläfenlifting.

Welche Komplikationen können bei einer Brauenanhebung im Rahmen einer Oberlidplastik auftreten?

Keine Operation ist ohne Risiko. Die Risiken einer Brauenanhebung im Rahmen einer Oberlidplastik sind vergleichsweise sehr gering, sofern der Eingriff von einem qualifizierten plastischen Gesichtschirurgen durchgeführt wird.

Die unten aufgeführte Liste stellt eine kurze Zusammenfassung möglicher Komplikationen dar. Bitte siehe auch unter der Rubrik: Oberlidplastik.

  • Schwellungen und Blutergüsse heilen meist innerhalb weniger Tage ab.
  • Wundheilungsstörungen und Infektionen im Wundbereich sind sehr selten und mit Antibiotika behandelbar.
  • Die Ausprägung von Narben fällt unterschiedlich aus. An der Oberlidfurche sind sichtbare Narben sehr selten.
  • Übermäßige Hautentfernung oder Zug durch ungünstige Narbenbildung können zu einer sog. Überkorrektur führen, die ein Spannungsgefühl an den Oberlidern hervorrufen kann.

Welche Narkose erhalte ich bei einer Brauenanhebung im Rahmen einer Oberlidplastik, muss ich in der Klinik bleiben?

Die Brauenanhebung im Rahmen einer Oberlidplastik erfolgt unter lokaler Betäubung, auf Wunsch auch mit Dämmerschlaf, in sehr seltenen Fällen bei ängstlichen Patienten unter Vollnarkose. Der Eingriff erfolgt ambulant.

Was muss ich nach einer Brauenanhebung im Rahmen einer Oberlidplastik beachten?

  • Kopfverband wird in der Regel bereits am Folgetag entfernt.
  • Drainagen sind nicht notwendig.
  • Schwellungen, Taubheitsgefühl und blauen Flecken sind nach dem Eingriff üblich und können mit Medikamenten und durch regelmäßige Kühlung gelindert werden. Schmerzen sind sehr selten. Die Symptome gehen in der Regel innerhalb der ersten Tagen nach der Operation zurück.
  • Die Hautfäden werden in der Regel nach fünf bis sieben Tagen entfernt.
  • Narben und Rötungen können Sie mit einem Camouflage-Make-up abdecken.
  • Zur Behandlung von Hämatomen empfehle ich Ihnen Auriderm Gel.

Kann ich nach einigen Jahren eine Brauenanhebung mit einer Oberlidplastik wiederholen?

Die Brauenanhebung im Rahmen einer Oberlidplastik oder eine alleinige Brauenanhebung können Sie grundsätzlich wiederholen. Die frühere Operation mit Narbenbildung muss berücksichtigt werden. Gerne informiere ich Sie in einem Gespräch über die Möglichkeit einer erneuten Operation.

Wieviel kostet eine Brauenanhebung im Rahmen einer Oberlidplastik und gibt es eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse?

Bei ausgeprägter Erschlaffung Ihrer Brauenpartie und Ihrer Oberlider, die zu einer Beeinträchtigung Ihres Gesichtsfelds führt, besteht die Möglichkeit einer Kostenübernahme durch Ihre Krankenkasse. Wir werden in einem solchen Fall alles Weitere gemeinsam mit Ihnen planen.

Planen Sie eine Oberlidplastik und gleichzeitig eine Anhebung Ihrer Augenbrauen aus rein kosmetisch-ästhetischen Gründen, übernimmt Ihre Krankenkasse die Kosten nicht.

Der Preis hängt vom Aufwand des Eingriffs sowie von Ihren individuellen Voraussetzungen (z.B. erhebliche Alterung, schweres Muskel-Haut-Gewebe) ab und variiert daher. Bitte informieren Sie sich unter der Rubrik Preisliste.

Kann ich mir vorab mit Vorher/Nachher-Bildern einen optischen Eindruck verschaffen, um mir eine eigene Meinung zu bilden?

In Deutschland ist es nicht zulässig, in öffentlichen Medien Vorher/Nachher-Aufnahmen von Patienten zu zeigen.

In meiner Praxis gebe ich Ihnen jedoch gerne optische Eindrücke der von mir behandelten Patienten, so dass Sie sich persönlich ein Bild über die Möglichkeiten der Brauenanhebung/ Oberlidplastik machen können.